ABRECHNUNGSARTEN

Beim Gestalten des Kreditkartenangebotes gibt es viele Möglichkeiten die Abrechnungsart zu variieren. Dabei sind grundlegend zwei Dinge festzulegen: Wann wird der Umsatz dem Karteninhaber vom Konto abgebucht und auf welche Weise erhält er seine Abrechnung.

Abrechnungsarten

DEBIT
Die Kreditkarten-Umsätze werden direkt nach der Buchung dem Girokonto belastet.

CHARGE
Die Kreditkartenumsätze werden gesammelt und nur einmal im Monat zu einem festen Stichtag abgerechnet. Der Karteninhaber erhält eine Abrechnung, und sein Girokonto wird mit der Gesamtsumme belastet.

CREDIT 
Revolving Credit/Flexible Rückzahlung
Die vielen Finanzierungsangebote am Point of Sale – stationär und besonders im Internet-Handel! – gehören bei spontanen Kaufwünschen Ihrer Kunden zu den meistgenutzten. Mit der flexiblen Rückzahlung auf der Kreditkarte machen Sie jedoch Ihrem Kunden das Angebot, unmittelbar über Ihr Institut zu finanzieren.

Wichtig dabei: die transparente Kommunikation in Bezug auf die Konditionen. Nur wer dem Karteninhaber deutlich macht, zu welchen Bedingungen diese Teilzahlungsmöglichkeit angeboten wird, hat entsprechend gute Chancen am Markt. Für zufriedenere Karteninhaber. Die Kreditkarte mit flexibler Rückzahlung ist die kostengünstige Alternative zur aufwändigen Bearbeitung von Konsumentenkrediten.

Kreditkartenabrechnung

KREDITKARTENABRECHNUNG PER POST
Der Karteninhaber erhält monatlich eine übersichtliche Abrechnung per Post. Diese Art der Abrechnungserstellung bietet Ihnen die zusätzliche Möglichkeit, Ihre Kunden monatlich mit hochwertig gestalteten Flyern („Beileger“) beispielsweise über Cross-Selling-Angebote von Partnern und per individuellem Werbetext zu informieren.

KREDITKARTENABRECHNUNG AM KONTOAUSZUGSDRUCKER
Für Kunden, die es schätzen, den aktuellen Kreditkartensaldo bereits vor dem Abrechnungsstichtag zu prüfen, ist der Kreditkartenabruf am Kontoauszugsdrucker ideal. Ihr Institut bietet mit dieser Abrechnungsvariante den Kunden den vertrauten SB-Service des Girokontos und spart Portokosten.

KREDITKARTENABRUF ONLINE (KARO)
Für alle Karteninhaber, die Wert auf Schnelligkeit und Flexibilität legen, ist der Kreditkartenabruf Online die perfekte Art der Abrechnungserstellung. Der Kunde loggt sich online mit seinen persönlichen Zugangsdaten ein und sieht seine aktuellen Umsätze und Abrechnungen. Online, mobil, sicher und schnell. Des Weiteren ist eine Online-Integration direkt ins Banksystem möglich.

Versicherungsleistungen

Um Ihr Kreditkartenangebot noch interessanter zu gestalten, gibt es unterschiedliche Versicherungspakete zur Wahl. Je nach Zielgruppe und Kreditkarte werden so individuelle Kreditkartenpakete geschnürt. Sie bieten den Kunden damit eine ansprechende Mehrwertleistung, die Ihr Kartenangebot von dem der Mitbewerber abgrenzt.

Gleichzeitig bedeutet eine durch eine Versicherung aufgewertete Kreditkarte auch höhere Erträge für Ihr Institut: Der Karteninhaber zahlt gerne einen höheren Jahrespreis, wenn ihm eine entsprechende und passende Leistung geboten wird.

DataPlus Web

Roter gezeichneter Werkzeugkasten mit Schraubschlüssel und Schraubenzieher

Das Statistik-Informationssystem DataPLUS Web enthält alle für Sie relevanten Institutsdaten: die komplette Toolbox für inhaltsreiche Auswertungen im Kreditkartengeschäft. Individuelle und standardisierte Auswertungen über den Kreditkartenbestand sind damit schnell, kostengünstig und einfach möglich.

DataPLUS Web ermöglicht es jedem Mitarbeiter zielgerichtete Auswertungen aus den Institutsdaten zu erstellen. Durch diesen direkten Zugriff zu jeder Zeit ist Ihr Kreditkartengeschäft einfach zu analysieren. Die Simulation bestimmter Szenarien bietet die Möglichkeit, Cross-Selling-Ansätze zu erkennen und dadurch den Kartenabsatz und -umsatz zu steigern.

Der direkte Zugriff auf das Statistik-Informationssystem DataPLUS Web mit den aktuellen Daten Ihres Institutes ist hier .

3-D Secure/S-ID-Check

Mit dem Sicherheitsverfahren 3-D Secure bieten Sie Ihren Kunden die standardisierte Sicherheits-Lösung für alle Einkäufe im Internet. Die Kartengesellschaften vermarkten den Sicherheitsstandard unter den Bezeichnungen MasterCard® SecureCode™ und Verified by Visa.

Informationsservice Basis

Frau mit Shoppingtüten und Smartphone

Der Informationsservice ist eine Art Saldo für die Hosentasche. Verfügbar ist der Service  für alle Basis-/Prepaid-Kreditkarten. Der Abruf des aktuellen Saldos der Karte ist sowohl via Voice-to-voice (Sprachcomputer) als auch über eine SMS-to-SMS-Lösung möglich.



Voraussetzung für die Nutzung des Informationsservices in allen Varianten ist eine Registrierung im Kreditkartenabruf Online (KARO).

Informationsservice Premium

Grafik Handy mit Erklärung der Umsatz-SMS

Umsatz-SMS oder E-Mail

Alle registrierten Kreditkarteninhaber erhalten eine Informations-SMS oder E-Mail unmittelbar nach jedem getätigten Kreditkartenumsatz. Die Nachricht enthält Angaben zu Datum, Uhrzeit sowie dem Transaktionsbetrag. Somit hat der Karteninhaber stets den Überblick über seine getätigten Käufe.

Grafik mit Handy und der Erklärung zur Sicherheits-SMS

Sicherheits-SMS oder E-Mail

PLUSCARD arbeitet seit Jahren erfolgreich in der Missbrauchsprävention. Die Aufgabe der Präventionsabteilung ist es, kriminelle Verhaltensmuster frühzeitig zu erkennen, um zukünftigem Kartenmissbrauch vorzubeugen und ihn zu verhindern. Wird ein solches Muster wiedererkannt, setzt die Präventionsabteilung ein sogenanntes „Referral“-Kennzeichen. Der Karteninhaber erhält dann bei der nächsten Transaktion eine Sicherheits-SMS oder E-Mail, in der er aufgefordert wird, sich sofort mit PLUSCARD in Verbindung zu setzen. Es muss dann vor dem Zahlen geklärt werden, ob ein Kartenmissbrauch vorliegt oder der Karteninhaber den Umsatz tatsächlich selbst getätigt hat.


Voraussetzung für die Nutzung des Elektronischen Saldenabrufs (ELSA) in allen Varianten ist eine Registrierung im Kreditkartenabruf Online (KARO).

Guthabenverzinsung

Bunte Gläser mit Geldstücken und Scheinen

Kunden, die sich für eine Kreditkarte entscheiden, schätzen die hohe Flexibilität der Karten. Die Kreditkarte kann dabei selbstverständlich mehr als nur Kredite verwalten – auch die flexible Kombination mit Tagesgeldkonten ist ganz einfach möglich.

Ihre Kreditkarteninhaber profitieren von Zinsen auf das eingezahlte Guthaben und gleichzeitig höchster Flexibilität in der Verfügbarkeit. Sie bieten mit der Guthabenverzinsung auf der Kreditkarte ein starkes Produkt, das sich von den Angeboten der Wettbewerber abhebt. Außerdem kann es – entsprechend platziert – eine spannende Alternative zu den Tagesgeldkonten der Direktbanken darstellen.

Maschinelle Integration der Datenerfassung (MIKE)

Beim Verkauf einer Kreditkarte gibt es mehrere Möglichkeiten den Kartenantrag zu PLUSCARD zu übermitteln. Die analoge Methode ist das Senden eines papierhaften Antrages per Fax. Mit diesem Verfahren sind die typischen Datenübertragungsfehler verbunden. Dies bedeutet im schlechtesten Fall: Verzögerungen in der Kartenproduktion und unnötige Kosten durch fehlgeprägte Karten.

Die Maschinelle Integration der Kartenerfassung (MIKE) von PLUSCARD hilft besonders den Filialmitarbeitern bei der Beantragung neuer Kreditkarten und schafft mehr Zeit für die individuelle Kundenberatung. Alle für den Verkauf wichtigen Parameter (Kartenpreis, Kartenprodukte) sind für den Kundenberater vorgegeben, und die Stammdaten des Kunden werden aus den Systemen übernommen. Der Datenaustausch erfolgt über direkte Schnittstellen. Somit wird die Kartenproduktion beschleunigt, Fehler bei der Übertragung der Daten sind nahezu ausgeschlossen. Für alle Beteiligten also ein klassisches Win-Win.

Fremdwährungskurse

Hier gelangen Sie zu den Fremdwährungskursen:


Zu den Kursen

Unsere Karten

Privatkarten

Der Überblick: Gold, Platinum, Standard, Jugend und Basis-/Prepaid-Kreditkarten.
mehr

Commercial Cards

Für jedes Unternehmen die passende Kreditkarte mit entsprechender Ausstattung.
mehr

Motivkarten

Individuelles Design auf der Kreditkarte gewünscht? Kein Problem.
mehr